Florentiner mit Datteln

Ja, ich weiß Weihnachten ist vorbei und Florentiner Gebäck zählt zu den Klassikern der Weihnachtszeit. Aber da das süße Mandelkonfekt ein Klassiker ist, wie das kleine Schwarze für die Abendgarderobe, passt es in jede Jahreszeit und lässt sich von den Zutaten her wunderbar abwechslungsreich kombinieren. Bei meiner Version der Gebäckspezialität verzichte ich auf Orangeat und Zitronat, sondern verfeinere die Florentiner mit Datteln.

Über die Herkunft der Florentiner bin ich mir jetzt aber unschlüssig, denn bei meiner Recherche bin ich auf mehrere Ursprünge gestoßen. Ihr könnt euch vorstellen, daß ich aus allen Wolken fiel als ich erfuhr, die Florentiner sind in Italien unbekannt und stammen nicht aus Florenz. Dafür soll das Rezept der klassischen Gebäckspezialität in Frankreich entstanden sein und als traditionelles Weihnachtsgebäck in vielen Gebieten Deutschlands zählen.
Vielleicht könnt ihr mir an dieser Stelle Tipps über die wahre Herkunft geben.
 Ich bin mir aber fast sicher, daß das süße  Mandelkonfekt seinen Ursprung in der Toskana hat, wo landschaftliche, kulturelle und kulinarische Schätze zu Hause sind.
Jedenfalls danke ich dem Erfinder für diese runde Köstlichkeit.

Mein Rezept für 20 Florentiner mit Datteln:

25g Butter
 75g Zucker
 60 ml Sahne
150g gehobelte Mandeln
100g Datteln
20 runde Backoblaten (50mm)

In einem Topf die Butter mit dem Zucker erhitzen, bis ein bräunlich gefärbte Masse entstanden ist. Nun die Sahne hinzufügen und so lange  rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Datteln in kleine Würfel schneiden und mit den gehobelten Mandeln zur Masse geben und köcheln lassen. Wenn eine gebundene Masse entstanden ist den Topf vom Herd nehmen.
Sind die Backoblaten auf dem mit Backpapier belegte Backblech verteilt, dann mit Unterstützung  von zwei Teelöffeln die süße, duftende Mandelmasse auf den Oblaten verteilen und auf mittlerer Schiene bei 180° 15 Minuten backen.

Bald verbreitet sich wunderbarer Mandelduft in der Küche bei dem mir schon das Wasser im Mund zusammenläuft.
Lasst die fertigen Florentiner abkühlen und bewahrt sie in einer Keksdose auf. Besonders lange frisch hält sich das Mandelkonfekt, wenn ihr Backpapier zwischen die Florentiner legt.
Mit Datteln schmecken die Florentiner besonders gut, natürlich  kann man auch anderes trocken Obst verwenden oder sie mit Kuvertüre verfeinern.

Kommentare

Anonym hat gesagt…
Also....so wie ich das sehe...ist es völlig egal wo diese hübschen Exemplare herkommen...es ist nur wichtig wer sie gebacken hat und wie sie schmeeeeeckennnnn.....LG @lex
Anonym hat gesagt…
Einfach himmlisch
Da hat man gleich Lust in die Küche zu gehen und mit dem backen gleich loszulegen
Vielen Dank für das leckere Rezept
Und es macht richtig Spaß deine Beiträge zu lesen
Lg Mary :-)

Beliebte Posts