Ein Knusperhäuschen aus Zuckerguss und Schokolade


"Knusper, Knusper Knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen?", fragte die böse Hexe im Märchen Hänsel und Gretel als die Geschwister mitten im finsteren Wald auf das verlockende Knusperhäuschen aus Lebkuchen trafen und hungrig daran knabberten.
Ihr braucht nicht erst in den finsteren Wald hinein, um an einem Knusperhäuschen knabbern zu können. Ich liefere euch die Anleitung, wie ihr schnell und ganz einfach ein kleines Traumhaus aus Zuckerguss und Schokolade herbei zaubern könnt.
Es ist nicht nur sehr dekorativ, sondern es besteht zusätzlich aus vielen kleinen Details. Butterkekse, Zartbitterschokolade, Nüsse, Honiglebkuchen, Dominosteine und natürlich Zuckerguss liefern die Baumaterialien für das kleine Knusperhäuschen.

Zutaten für 5 kleine Knusperhäuschen:


🍭15 Butterkekse
🍭Zartbitterkuvertüre
🍭5 Doministeine
🍭für die Verzierung könnt ihr gehackte Nüsse, Schokoladendekor,
🍭bunte Zuckerstreusel oder alles was euch schmeckt verwenden.
🍭für den Zuckerguss:
🍭Puderzucker & Zitronensaft

1. Die Kuvertüre im heißen Wasserbad zum schmelzen bringen. Zehn von den Butterkeksen auf Backpapier legen und sie mit der Zartbitterkuvertüre bestreichen.

2. Die Butterkekse können nun dekoriert werden, nehmt dazu einfach was euch schmeckt und gefällt, denn sie bilden am Ende das Dach des Knusperhäuschens.
Wartet nun bis die Kuvertüre fest geworden ist. Am besten ihr bereitet die dekorierten Kekse schon einen Tag vorher zu.



3. Jetzt wird der Zuckerguss  angerührt aus Puderzucker und Zitronensaft. Schön zähflüssig muss die Masse sein, den sie hält das Knusperäuschen am Ende zusammen. Legt nun die übrigen 5 Butterkekse bereit und legt je einen Doministein in die Keksmitte, vorher bestreicht ihr den Butterkeks und den oberen Rand der Dominosteine mit dem Zuckerguss. Der Dominostein hält praktisch das Dach.





4. Jetzt werden die dekorierten Butterkekse, die das Dach vom Knusperhäuschen bilden links und rechts am Doministein angelegt. Oben, wo sie sich treffen nocheinmal Zuckerguss drauf geben, Nicht sparsam damit sein, denn es soll am Ende wie Schnee wirken.
Vor das Knusperhäuschen habe ich ein kleines Lebkuchenmännchen gesetzt, aber auch hier könnt ihr kreativ sein und zum Beispiel auch einen kleinen Schokoweihnachtsmann oder Gummibärchen verwenden, die ebenfalls mit Zuckerguss fixiert werden.



5. Habt etwas Geduld, denn nun dauert es einige Zeit bis der Zuckerguss fest geworden ist.
Am Ende lassen sich die kleinen Knusperhäuschen hervorragend in einer Keksdose lagern.




Kommentare

Anonym hat gesagt…
Das ist so eine tolle Idee
Ich bin begeistert :-)
Vorallem wie niedlich das aussieht zum Schluss
Da hat sich die Arbeit gelohnt
Das werde ich auf jeden Fall nachmachen
Vielen lieben Dank für die tolle Idee
Die du mit uns teilst
Lg Mary :-)
Helmut Kleemann hat gesagt…
Hallo Birgit.Eine gute Idee fűr zum dekorieren unter den Weihnachtsbaum.Nachher kann das Knusperhäuschen vernascht werden.Fröhliche Weihnachten wünscht Helle

Beliebte Posts